Aktuelles

Liebe Bieneninteressierte,

nachdem das Wetter nun doch umschwenkt auf Frühling,

können wir uns an die Arbeit mit unseren Bienen machen.

Wie ich bereits bei meinem Vortrag im der VHS angekündigt habe,

beginnen wir  mit einem ersten Blick in ein Bienenvolk.

Hierzu treffen wir uns am kommenden Sonntag, den 8. April 2018

um 11,00 Uhr auf unserem Vereinsgelände neben der Eschweger Jugendherberge,

Jardin-de-St.Mandé 3, 37269 Eschwege.

Für die Kleidung empfehle ich eine geschlossene Jacke und lange Hose, Schleier haben wir vor Ort. 

Wer an diesem Termin keine Zeit hat, verpasst nicht viel, und kann beim nächsten Treffen dazukommen.

Ich möchte nur um eine kurze Mitteilung bitten, damit der Rest nicht unnötig warten muss.

 Also bis Sonntag, wir freuen uns auf Euch!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Krüger

 

1. Vorsitzender

Imkerverein Eschwege 1895 e.V.

Goldbachstrasse 20

37269 Eschwege

Tel.: tagsüber 05651/70302

Tel.. abends 05651/331346


Liebe Vereinsmitglieder,

hiermit lade ich Euch zu unserem ersten „normalen“ Stammtisch in diesem Jahr, 

am Mittwoch, den 4. April 2018   in die Jugendherberge Eschwege  ein. 

Es gibt sehr viele neue Informationen und Zahlen aus 2017, sodass wohl für jeden etwas dabei ist. Die Erfahrungen haben leider gezeigt, dass Information vor Schaden schützt oder Vorteile bringt.
Der Vorstand freut sich auf Euren Besuch und wünscht frohe Ostern!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Krüger


Sven Giegold und Martin Häusling haben zur heute veröffentlichten Studie der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine eine Petition gestartet und fordern damit die deutsche Bundesregierung und die Mitgliedsländer auf, am 22. März für ein umfassendes Verbot von Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam ohne Ausnahmen zu stimmen.


 Einladung zur Vortragsveranstaltung des Bieneninstituts Kirchhain am 22.04.2018

Bienenforschung für eine moderne Imkerei Vortragsveranstaltung des Bieneninstituts Kirchhain


 Süße Spende

. . . in Form von 20 Kilogramm frisch geschleudertem Honig nahmen Margot Furchert und Eckhard Göller, Vorstandsmitglieder der Eschweger Tafel, von den Vertretern des Eschweger Imkervereines entgegen. Noch am gleichen Tag wurden die ersten Portionen in handliche Becher umgefüllt und an die Tafelkunden ausgegeben (im Bild).

Walter Krüger, im Imkerverein für die Ausbildung der Jung-Imker verantwortlich: „Diesen Honig haben unsere Jung-Imker vor wenigen Tagen geschleudert. Wir stellen ihn deshalb der Eschweger Tafel zur Verfügung, weil wir uns auf diese Weise bei der Stadt Eschwege dafür bedanken wollen, dass die dem Imkerverein ein Gelände zur Verfügung gestellt hat“.

Margot Furchert und Eckhard Göller dankten den Imkern für diese Spende: „Der Honig wird unseren Kunden, besonders den vielen Kindern, bestimmt schmecken!“

Im Bild von links: Klaus Schmidt, Walter Krüger (Imkerverein), Eckhard Göller, Margot Furchert (Tafel), Thomas Krüger (1. Vors. Imkerverein).                     sf/Foto: S. Furchert